Schlagwort-Archive: Harz

Mäuseklippen 2016

20160612_105724Sonntagmorgen, 9.00 Uhr. So langsam werde ich wach. Die Waden schmerzen. Ich fühle mich alt. Freund Volker fühlt sich genauso! 😉 Egal aufstehen, duschen und frühstücken. Um 11.00 Uhr wollen wir heute noch mit ca. 20 anderen zu den Mäuseklippen. Lust? Kein Stück, aber bei vier  Stunden Anfahrt nehmen wir alles mit. Nur der Wetterbericht bereitet uns Sorgen. Regen, genauer gesagt, Gewitter ist angesagt. 🙁

Um 10.00 Uhr sitzen wir mit den Hamburgern vor dem Hotel und führen noch ein paar lustige Bezingespräche. Dann ist auch endlich der Letzte fertig und wir fahren gemeinsam zum Parkplatz. Ein paar Minuten später kommen auch alle anderen an.

20160612_110428Noch ist es trocken und wir starten in Richtung Mäuseklippen. Es ist nicht weit, der Weg schön, steinig aber auch teilweise noch recht  morastig. Heute haben einige die „besseren“ Fahrzeuge dabei, da der Weg nicht halb so „gefährlich“ für unsere Modelle ist, wie die gestrige Brocken-Tour.

Nach ca. 45 Minuten kommen wir bei den Mäuseklippen an und jeder sucht sich seinen Weg durch die Felsen. Hier und da lauern dazwischen gewaltige Löcher. Wenn ein Modell da rein fällt ist es weg! Ich glaube nicht, dass man eine Chance hätte, es da wieder raus zu bekommen. Ein paar Fotos sind geschossen, da fängt es an zu tröpfeln. Rein in die Regenjacke. Ein prüfender Blick zum Himmel und es ist klar, man sollte den sofortigen Rückzug antreten. Der Gedanke ist noch nicht zu Ende gedacht, da schüttet es auch schon wie aus Eimern und innerhalb von nur fünf Minuten wird aus dem Weg ein Bach!20160612_112807

Trotz aller Eile zurück zum Auto zu kommen, muss man höllisch aufpassen, denn der Boden wird immer rutschiger und die Klamotten immer nasser. Meine Brille beschlägt auch schon und ich kann fast nichts mehr sehen. Aber der Parkplatz ist schon in Sicht und bis dahin muss es einfach so gehen. Kofferraumklappe auf und alles rein. Die nassen Jacken auch  und ab ins trockene  Auto, dass natürlich sofort beschlägt.

20160612_113323Ein paar Minuten im Stand mit angeworfener Klimaanlage helfen da aber schnell weiter. Und so können wir unsere Heimreise nach kurzer Wartezeit antreten. Ein paar Kilometer und etliche  Kurven weiter strahlt die Sonne vom Himmel und die Straßen sind trocken! Wir kommen gut voran. Nur kurz vorm Abzweig zur A44 gibt es einen Stau der uns mindestens eine Stunde kosten würde. So fahren wir ab Schw. Gmünd  über die Bundesstraßen gemütlich Richtung 20160612_115827Heimat. Irgendwann geht es auch wieder zurück auf die BAB und wir kommen ohne Stau bis fast nach Hause. Auf der A46 erwischt es uns dann doch noch einmal ganz kurz. Baustelle und einspurig kostet uns eine halbe Stunde auch wenn die Tante von Google-Maps immer wieder behauptet, die Wartezeit wäre nur 10 Minuten. Egal, so sind wir halt etwas später wohlbehalten zu Hause.

Fazit: Auch der Sonntag war Klasse, nur zu kurz.

Wir kommen auf jeden Fall wieder.

Wolfgang und Volker

Mehr Bilder: